One Billion Rising

  • One Billion Rising
  • One Billion Rising

ONE BILLION RISING

O(ne) B(illion) R(ising) ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen. Sie wurde 2012 von der Künstlerin und Feministin Eve Ensler ins Leben gerufen. One Billion – also eine Milliarde – bezieht sich auf eine UN-Statistik, der zufolge weltweit eine von drei Frauen schwere sexuelle Gewalt erfährt.

Seit 2012 findet der Aktionstag jeweils am 14. Februar statt (in Koblenz seit 2013). Zu diesem Aktionstag gibt es eine Hymne, den Song „Break The Chain – Zerbrich die Ketten". Der Text wurde in einen Tanz, eine eigens entwickelte Choreographie umgesetzt. Allen weltweiten Aktionen ist gemeinsam, dass Musik und Tanz auf öffentlichen Plätzen demonstriert werden.

Ziel ist es, mit positiver Energie, mit der Musik und dem Tanzen Mut zu machen, ein Symbol weltweiter Solidarität über alle Grenzen hinweg zu schaffen und kollektive Stärke zu zeigen. Gewalt an Frauen und Mädchen wird nicht mehr als gegeben hingenommen.

OBR ist weltweit eine der größten Kampagnen. Es beteiligen sich Frauen und Männer in ca. 190 Ländern daran. Allein in Deutschland nahmen 2020 ca. 60.000 Menschen in 180 verschiedenen Orten daran teil. So gab es in den zurückliegenden Jahren auch in Koblenz stets eine wachsende Beteiligung.

2021 gab es pandemiebedingt keine große öffentliche Tanzdemonstration. Die Mitglieder des Arbeitskreises hoffen darauf im nächsten Jahr wieder diese fortführen zu können. In jedem Jahr steht der Aktionstag unter einem speziellen Motto. Das Motto für den 14. Februar 2021 lautet: Rising Gardens, Rising For Women And Mother Earth.

Aktionsbündnis OBR Koblenz, Februar 2021